Erstes Vernetzungstreffen

Landwirtschaftliche Biodiversitätsberatung

Online-Austausch am 6. Oktober 2021 von 10 bis 12 Uhr über Webex

Durch die unterschiedliche Organisation in den Bundesländern ist die Biodiversitätsberatung deutschlandweit sehr divers aufgestellt. DVS, IBV und BfN möchten die Vernetzung und den Austausch der zu Biodiversität und Naturschutz beratenden Institutionen ausbauen und verbessern.

Unsere bisherigen Aktivitäten zum Thema:

Im Fokus: Koordinierungsstellen für die Beratung

Als Ergebnis unserer Workshops zeigt sich, dass die Koordinierung von Beratungsaktivitäten innerhalb der Bundesländer für den Beratungserfolg von entscheidener Rolle ist. Im Rahmen der Koordinierung lässt sich sowohl der Austausch zwischen Beratenden verbessern, als auch die Rückmeldung an zuständige Verwaltungen und Ministerien vereinfachen sowie die Aus- und Weiterbildung der Beratenden organisieren.

Auch der DVL kam im Projekt Einzelbetriebliche Biodersitätsberatung zu diesem Ergebnis.

Koordinierungsstellen in Sachsen und Rheinland-Pfalz

Zwei Beispiele aus Sachsen und Rheinland-Pfalz zeigen wie Koordierungsstellen für Biodiversitätsberatung aufgestellt sein können, welche Erfahrungen sie bislang gemacht haben und welche Chancen und Herausforderungen sie in ihrer Arbeit sehen:

Koordinierungsstelle Naturschutzqualifizierung in Sachsen (PDF 1 MB)
Sabine Ochsner, DVL-Landesverband Sachsen e. V.

Koordination Partnerbetrieb Naturschutz Rheinland-Pfalz (PDF 1,5 MB)
Katharina Metternich,Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück

Fragen und Antworten zu den Koordnierungsstellen zum Download (PDF 70 KB)

Beratungskoordinierung in anderen Bundesländern

Da Beratungsangebote zu Biodiversität in Deutschland institutionell sehr unterschiedlich aufgebaut ist, unterscheiden sich auch die Stuktur und die Organisation von Koordinierungsansätzen stark. Neben den Beispielen aus Sachsen und Rheinland-Pfalz gibt es auch in anderen Bundesländern koordinierende Akteure. Neben den unten genannten Bundesländern, plant beispielsweise auch Niedersachsen die Einrichtung einer Koordinierungsstelle.

Kontakt

Susanne Schniete
0228 68 45 26 75
Susanne.Schniete@ble.de

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben