EIP-Projekt-Datenbank

Informationen zu allen Forschungsprojekten, die bislang in Deutschland von der EU und den Bundesländern über EIP-Agri gefördert wurden und werden, finden Sie in unserer Datenbank.

Über unsere Projektsuche können Sie nach Suchbegriffen, Starttermin und aktuellem Status filtern.

Entwicklung zukunftsfähiger und nachhaltiger Ansätze zur Krautminderung im Kartoffelanbau

show english version

Zuständige Behörde

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Bundesland

Hessen

Kontaktdaten

Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden

Website: Externer Link zur Behörde

Projektbeschreibung

Im Innovationsprojekt „Nachhaltige Krautregulierung“ wird die Entwicklung neuer Lösungsansätze zur Krautminderung aufgegriffen, um den Kartoffelanbau in Hessen und darüber hinaus in Deutschland unter den geänderten agronomischen und politischen Rahmenbedingungen zukunftsfähig gestalten zu können. Das geplante Vorhaben verfolgt durch die vergleichende Untersuchung mehrerer Verfahrenstechniken zur Krautregulierung das Ziel, alternative Wege zur chemischen Standardsikkation mittels Deiquat aufzuzeigen.

Abschlussbericht

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse und den Abschlussbericht zum Download.

Ergebnisse mit Fokus auf Praxisorientierung

Nach Abschluss des Projektes finden Sie hier die Ergebnisse.

Schlüsselwörter

  • Landwirtschaftliche Praxis/Tätigkeit
  • Schädlings-/Krankheitsbekämpfung

Hauptfördermittelquelle

ELER 2014-2020

Kontakt zur OG

Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, Justus-Liebig-Universität Gießen
Prof. Dr. Rod Snowdon, Dr. Benjamin Wittkop
Heinrich-Buff-Ring 26
35392 Gießen

Telefon: 0642/99-37443

Mail: Benjamin.Wittkop@agrar.uni-giessen.de

Mitglieder OG

ResNaturae QSV GmbH; Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln Hessen w.V.; Ldw. Betrieb Bernhard GbR; Hess. Staatsdomäne Gladbacherhof; Burkhard Toews; BB Umwelttechnik; Landesverband für landwirtschaftliche Fortbildung e.V.; Assoziierter Partner: Lechler GmbH

Art der Mitglieder der OG

  • Landwirt
  • Berater
  • Unternehmen

Projektbeginn

2021

Projektstatus

laufend

Beantragtes Gesamtbudget in EUR

400.000

Zusätzliche Informationen

Link 1

Projektsteckbrief

NUTS3 CODE

DE721 Gießen

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben